0 25 28 / 798 oder 0151/ 578 60 60 6 info@wohnmobile-vorhelm.de

Zur Vorgeschichte:

Meine allererste Reise mit dem Wohnmobil….

Meine allererste Reise mit dem Wohnmobil….

Ich wollte unbedingt nach Ostern ein paar Tage verreisen… Lilli hatte noch Ferien, ich 1 Woche Urlaub und am Osterdienstag war auch noch der Geburtstag meines Mannes.
Wohin war mir auch sofort klar – wir sind immer und immer wieder gerne am Tegernsee und so kam mir die Idee, diesmal ein Wohnmobil zu mieten.
Da wir in Unna einen große Vermieter für Wohnmobile haben, bin ich da hin …. und war nach 20 Minuten total enttäuscht!
Eine Abholung am Ostermontag war nicht möglich – nur am Dienstag nach Ostern ab 15 Uhr oder Ostersamstag und dann eben für jeden Tag, an dem es bei uns herum steht schlappe 125 € auf den Tisch legen.
Essgeschirr kostet extra. Fahrradträger kostet extra. Samstags Rückgabe kostet extra. 1.000 € Kaution. usw.
Da ich aber grundsätzlich nicht so schnell aufgebe, habe ich über google einen kleinen, feinen Vermieter in Ahlen gefunden.

Da ja für uns ALLES GUTE ( sprich LR :o)) aus Ahlen kommt, dachte ich DAS IST EIN GUTES ZEICHEN!

 

Angerufen. Unterhalten. Gebucht.

Dazu muss ich noch sagen, dass die ganze Planung in GEHEIMER MISSION verlief, da ich meinen Mann damit überraschen wollte.
Blöd nur, dass ich es nicht geschafft habe, das Geheimnis 10 Tage für mich zu behalten…. ich war viel zu aufgeregt !!!

Die Reise:

Am Gründonnerstag habe ich einen Großeinkauf gestartet – und ich meine jetzt wirklich einen Großeinkauf. Wir sind zwar nur 4 Tage unterwegs gewesen aber ich bin ja so ein Eichhörnchen Typ und immer nur glücklich mit genügend zu Essen & Getränken im Petto. Meine Mutter nennt das immer: Ich hätte den Supermarkt doch direkt IM Haus ;o)
Wir haben am Ostersonntag alles bereits in großen Wäschekörben vorgepackt, da es am Montag fix gehen musste.
Ostermontag kam dann der Anruf von Marcel bereits 1 Stunde vor dem Termin, dass das Auto fertig geputzt, getankt und mit Gas, Frischwasser etc. gefüllt auf uns wartet.
SOFORT sind wir die 30 Minuten nach Ahlen gefahren und mein allererster Gedanke beim Anblick von dem Wohnmobil war:

SCHEISSE – IST DAS GROSS!

Der zweite Gedanke war: ABER SOOOOOO SCHÖN!

Marcel & Birgit haben uns in 45 Minuten das ganze Wohnmobil und seine Handhabung super erklärt und es blieb wirklich keine Frage offen.
Frank wurde von mir genötigt, die erste Fahrt zu machen. Daheim angekommen musste er RÜCKWÄRTS in die richtig fies enge Einfahrt (40m), da hatte er meinen allergrößten Respekt.

Es blieben uns ganze 2 Stunden um jede Schublade mit Naschkram, Kosmetikartikeln, Klamotten und Spielen, Büchern und Getränken zu füllen… Lilli hatte Klamotten mit für eine 2 jährige Weltreise ohne Wachstumsschub.

Weiter auf der Seite Originalmaria

Viel Spaß beim lesen!